Kiruna

Der letzte Teil unserer Küstenroute ist schnell erzählt: Von Umea geht es über Burea und Pitea nach Lulea. Dabei ist die letzterer Etappe wirklich unangenehm, denn entgegen der aktuellen Version der Schwedenkarten, ist um beide Städte herum die E4 als Autobahn ausgeschrieben, was für uns bedeutete, entweder lange Umwege oder den Bus zu nehmen. Wir entscheiden uns für letzteres, hatten eine entspannte Fahrt und landen relativ schnell in Lulea. Derweil entdecken wir die ersten Rentiere, die am Straßenrand grasen und wissen, dass wir nun im Norden angekommen sind.

Weiter geht es nun auf der E10 ins Landesinnere. Die letzten Kraniche erscheinen kurz nach der Abfahrt nach Töre, die ersten Schneefälder kurz hinter Gällivare. Außerdem werden die Bäume merklich kleiner und das Klima spürbar rauher.

In Kiruna gibt es (natürlich, auch wenn es nicht im Campingführer steht…) einen Campinglatz und nachdem wir der tiefsten Eisenerzmine der Welt einen Besuch abgestattet haben quartieren wir uns hier für die Nacht ein.

2 Gedanken zu „Kiruna

  1. Hm also euer Campingführer ist ja wirklich zuverlässig, wie gut dass ihr den gekauft habt 🙂
    Wenn man mehr Zeit hätte, sollte man da echt mal nen gepfefferten Brief hinschreiben, vielleicht bieten sie einem ja an, dass man den (bezahlt natürlich) auf den neuesten Stand bringen soll???
    Snorf!

  2. @snorf: Keine Ahnung. Eine These ist natürlich, dass je nach Campingführer (für den wir natürlich nichts bezahlt haben…gibts zum Glück an jeder Touriinfo) nur die Plätze in der Region oder die zu irgendeinem Verband gehörigen geführt werden. Daher verwundert es nicht sooo sehr, dass der Platz in Kiruna nicht uafgeführt wurde, wenn sie nicht extra eine Werbung schalten. Daher führt auch meist der erste Gang pro Ort in die Info, um mal die Unterbringungsmöglichkeiten zu elaborieren. Klappte auch bisher immer ganz gut. Und ist wesentlich zielführender, als sich auf 2 Jahre alte Infos aus Reiseführern zu verlassen, die sind hier unter Umständen gar nicht mehr zu gebrauchen.

    Vielen Dank für Deine lieben Kommentare..siehe der neue Eintrag, wir sind auch inzwischen gut weitergekommen.

    xi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.