In die Hände spucken

Ein großes Projekt ist endlich zu Ende…oder sagen wir fast, denn ab jetzt läßt sich nichts mehr dran ändern und so saß ich letzten Sonntag debil grinsend vor einem Stapel gebundener Blätter und bekam „the masterpiece“ frei nach Stephen Frys making history (spoiler alert!) nicht mehr aus dem Kopf. Hoffen wir, dass hier nicht ähnliche Katastrophen folgen, wie im Buch.

Jedenfalls hat man nun endlich ein bischen geistige Muße, sich anderen Dingen zu widmen und zum Bsp. mal ein bischen mehr auf diesen Seiten tätig zu sein, als Lesezeichen zu archivieren. Schöne Lesezeichen ohne Frage, aber mit wenig drumherum.

Fangen wir aber da an, wo wir aufgehört haben und machen uns eine kleine Notiz, sollte es mal interessant werden, so etwas einzubauen.
Im Netz existieren wenig erfolgreiche Strategien, geistige Ergüsse über den „like“-button von Facebook hinaus zu goutieren. Vielleicht kann es auch interessant sein, das auf monnaitäre Art und Weise geschehen zu lassen, da man ja schließlich die geistige Arbeit von einigen Menschen zu sehen bekommt und man das vielleicht honorieren möchte. Ich hab auf einigen Seiten in den letzten Tagen einen „flattr„-Knopf gesehen und muss sagen, dass mich das Konzept zumindest theoretisch überzeugt. Man zahlt eine beliebige Menge Einheiten auf ein monatliches Konto ein, und klickt dann wie gehabt fröhlich Webseiten rauf und runter. Wenn einem was gefällt, gibt man das durch klick auf den flattr-button zu verstehen (sofern der auf der entsprechenden Seite vorhanden ist) und am Ende des Monats bekommen die Artikel, die man geklickt hat anteilmäßig das Geld aus deinem Topf. Hat man also 10 euro eingezahlt und mochte 50 Artikel, erhält jeder Autor 20 cent. Ziemlich fair und letzlich kann man sein Budget ja auch so klein wie halten, wie man mag, dann sind es eben vielleicht nur 2 cent. Für einige Blogger scheint sich das ganze schon zu lohnen.
Fazit: ein ziemlich gutes Konzept, dass sich sicher (zu gegebener Zeit) mal ausprobieren läßt, macht ja keinen Aufwand und gezwungen wird auch keiner.

huch…spam

und jetzt frage ich mich doch ehrlich ein wenig, ob mich freuen soll, dass meine Seite in irgendein Raster gefallen ist, in dem man sie wiederfindet oder ob ich mich ärgern soll, weil ich zukünftig pro Tag wahrscheinlich mdst. 20 Spameinträge zu löschen habe…

Ich denke, ich werde mal meine Filter updaten…

YouTube Preview Image