Denkmalpflege: Paulinerkirche in Leipzig

Sachsen ist (und nicht zu Unrecht) nach der Wende für seinen größtenteils überlegten Wiederaufbau vernachlässigter Kulturdenkmäler oftmals gelobt worden. Allerdings fragt man sich nicht nur wegen der Affäre um die Waldschlösschenbrücke in Dresden, wie lange das Land sich diesen Ruf wohl noch erhalten mag, wenn man sich mit einigen Fällen eingehender beschäftigt. Wie zum Bsp. wenn man einige Kilometer nordwestlich nach Leipzig schaut. weiterlesen…

Johanna von Orleans: Verschwörungstheorien

ARTE stellte in einer seiner Sendungen der die These vor,dass Johanna von Orleans eine wirklich gut gesponnene Verschwörung gewesen, um einer der streitenden Parteien im hundertjährigen Krieg Frankreichs an die Macht zu verhelfen. Jeanne sei auch kein Bauernkin, sondern ein uneheliches Kind des Herzogs Ludwig von Orleans gewesen. Und nicht auf dem Schweiterhaufen gestorben (stattdessen eine andere zum Tode verurteilte), sondern identisch mit jener Jeanne des Armoises, die einige Jahre nach der vermeintlichen Hinrichtung in Frankreich auftauchte und sich als „Johanna, die Jungfrau“ bezeichnete. Leider gibt es zu dem Thema wirklich, wirklich wenig Literatur online, zumindest deutschsprachiger Natur.

Der Teppich von Bayeux, ALTA MUSICA

Zwischendurch macht man ja unglaubliche Entdeckungen im Netz. Die Uni Münster bietet zum Bsp eine durchklickbare javaversion des Teppichs von Bayeux an. Geschichte als Kino hier ->

Außerdem hat ALTA MUSICA endlich eine vernünftige Homepage. Eines der besten Mittelalterensembles, die es im deutschsprachigen Raum meines Erachtens gibt.