NASA klicken

Die NASA will am zweiten Dezember eine Pressekonferenz zur Astrobiologie geben, offenbar haben sie etwas neues gefunden, dass „unsere Sicht auf extraterestrisches Leben für immer verändern wird“ oder so. Nun, wir sind gespannt und sollten auf jeden Fall reinschauen, was es neues gibt.

Update(10.12.10):
ein bischen enttäuschend muss ich sagen fand ich die Pressekonferenz dann doch, aber vielleicht muss man Nachrichten aus der Wissenschaft so aufbauschen (DAS Mittel gegen alles gefunden, DIE Verbindung entdeckt, DEN Beweis erbracht), damit überhaubt jemand zuhören kommt.

Also was sie gefunden haben: Bakterien auf der Erde, die statt Phosphor Arsen in ihe Erbinformation und Proteine einbauen. Soweit so gut, damit kann man bei der Suche nach extraterrestrischem Leben die Sache mit dem phosphorbasierten Leben immerhin skippen und den Winkel etwas vergrößern. Ein Beweis für extraterrestrisches Leben ist das natürlich nicht, macht nur die Parameter vaiabler, nach denen man Interessantes von Uninteressantem trennen kann…das geht dann wieder so lange, bis man alles einschließen muss, denn wer weiß, was noch alles als Basis für Leben gefunden wird. Nächster heißer Kandidat ist Silizium munkelt man, das Kohlenstoff ersetzen könnte, denn neben Kohlenstoffverbindungen sind Silikate die einzigen anderen langkettigen Verbindungen. Über eine vergleichbare Variabilität kann man streiten und da sollte man sich (*hüstel* der geneigte Autor) nochmal belesen, wie variabel Silizium im Austausch von Bindepartnern ist…