Zeit zum lesen

Untertanenfabrik? Ach wo!
ein Essay von Stephan Leibfried über den Nutzen eines starken Staates. Insbesondere hinsichtlich marktwirtschaftlicher Aspekte interessant, politisch kann man sich vielleicht zur Zeit mit dem Autor streiten, ob uns der Staat tatsächlich Demokratie garantiert oder nicht aufs Gegenteil hinarbeitet.

Rächer der Kopierten
Ein Artikel von Wolfgang Luef über den „Plagiatsjäger“ Stefan Weber. Hat was. Offen bleibt allerdings auch hier dei fragestellung, ab wann man eine „Umformulierung“ eines textes noch als Plagiat bezeichen kann. Zumindest aber ein freudiger Text für alle Plagiatgeschädigten.

die Freude am Unregelmäßigen
ist ein Gespräch von Stefan Klein mit dem Chemienobelpreisträger Roald Hoffmann über Chemie, Schönheit, Poesie und Wissenschaft.

die Erben Linnés auf der roten Liste
von Matthias Glaubrecht betrachtet den Rückgang der Biosystematik in der deutschen Biologielandschaft und deren fatale Konsequenzen.

Schöne Bescherung im Biologieunterricht
Josef Joefe schreibt über das Überschwappen des Kreationismus nach Europa. Wunderbar:
„Wenn Gott gewollt hätte, dass wir Glauben und wissen miteinander vermischen, hätte er uns nicht vom Baum der Erkenntnis naschen lassen. So steht´s jedenfalls in der Bibel.“

Die Affen der Lüfte
beeindruckender zusammenfassender Artikel von Mathias Plüss über die Intelligenz von Raben.

So ´ne Draht im Kopf Geschichte

Die Zeit fasst in ihrer neuen Ausgabe einige Erkenntnisse und Versuche der Neuromedizin die auf elektrische Stimulation bestimmter Hirnareale herauslaufen zusammen. Auch, wenn in dem Artikel nach eigentlich ziemlich kontroverser Diskussion nur der banale Schluss gezogen wird, dass auch diese Draht im Kopf Geschichte nur etwas ist, vor dem sich die Menschheit nicht retten kann, aber eine natürliche Entwicklung viel schicker ist, kann man hier viel nüzliche Info zum Stand der Technik herausfiltern.

Ist ja auch ein faszinierendes Thema, nicht zuletzt seit Gibson, Stephenson und Borg .  Also prinzipiell hätte ich nichts gegen einen Zusatzspeicher einzuwenden…eine abrufbare Fachbibliothek zum Bsp.