brrrh kalt und nass

Das diesjährige Chaos Camp in Finowfurt verhält sich fast, wie das letzte: Es regnet. Heute ununterbrochen, leicht und stetig so dass man das Zelt nur verläßt, weil die Stromverteilerkästen alle voll sind und man irgendwann doch Strom für seine Rechner benötigt. Für fast alles andere gibt es gut verteiltes WLAN, livestreams von den zum Teil recht überfüllten Vorträgen, da kann man ebensogut im Zelt den Tag verdaddeln. Wenn man denn die richtigen Sachen eingepackt hätte. Man ist doch immer wieder überrascht, was man alles für 5 age zelten vergisst, was man für 5 Wochen NIE vergessen würde. Naja. Damit das nicht nochmal passiert und weil man mit dem Problem nicht allein ist gibt es im Netz einen Packlistgenerator. Jawohl, der einem sagt, was man alles mitnehmen muss. Nur an extra Decken scheint auch dieser Generator nicht zu denken. Aber was will man beklagen, man ist mit dem Problem ja nicht allein, zum Glück geht es allen so. UND das Wetter wird besser. Bestimmt morgen, sonst sicher beim nächsten Camp.