Schwarmintelligenz

im Newyorker wettert Philip Roth gegen Wikipedia, weil selbst er als Autor nicht als verlässliche Quelle zusätzlicher Informationen zu seinem Werk gelten darf. Das wirft ein Problem auf, mit dem sich also nicht nur die deutschsprachige Wikipedia herumschlägt (dabei schreiben die, die gute Sachen schreiben wollen eh schon längst in der englischsprachigen): Korrekturfunktion und Quellenangabe. Neulich beim Chor haben wir genau darum ebenfalls gestritten, denn es soll irgendwann einmal in der wikipedia ein guter Artikel über unseren Verein erscheinen, die Frage stellt sich allerdings: Wie lange darf der dort drinnen sein, ohne, dass die Schwarmintelligenz wieder zuschlägt und den Text solange verändert, bis etwas völlig anderes herauskommt? Will man sich angesichts dieser Problematik dann überhaupt die Arbeit machen, dort was zu ändern? Nun, zum Glück habe ich gerade keine Zeit und der Artikel dort wird sich nocht gedulden müssn. Aus der Welt ist das Problem allerdings nicht, denn wenn wir als Verein nicht als verlässliche Quelle gelten dürfen, wer dann?

Wikipedia sperrt sich selbst

Nun hat die FDP im Zuge der Koalitionsverhandlungen offenbar einen Aufschub (Achtung: Aufschub!) der Onlinesperren sowie eine Einschränkung der Nutzung der Vorratsdatenspeicherung erreicht (wie das in der praktischen Umsetzung aussehen wird wird das kommende Jahr zeigen), da schießt die Wikipedia quer und zensiert sich in hervorragender Paragraphenreiterei selbst:

Der Artikeleintrag zu MOGIS (Mißbrauchsopfer gegen Internetsperren) ist zum 15.10 nach langer Diskussion gelöscht worden. Warum? Weil offenbar die Eintragung des Vereins noch nicht vollständig abgeschlossen ist, er außerdem nur kürzlich zum Thema STOP in Erscheinung getreten ist und der Verein seine Mitgliedszahlen nicht veröffentlicht (macht der CCC auch nicht…). Er sei zudem für das aktuelle politische Geschehen nicht relevant. Interessanterweise hat man offenbar auch gleich angrenzende Artikel (Zensursula) geändert, in denen nun statt vom Verein von Mißbrauchsopfern die Rede ist (Stand: 20.10. //17.20 …Artikel unter ständiger Änderung).
Eine schöne Zusammenfassung hierzu findet man (wenn man nicht direkt bei Fefe klickt) in der Telepolis. Prompte Antwort aus der Blogosphäre: Keine Spenden mehr an Wikipedia, wenn diese doch nur dazu genutzt werden, das geltungssüchtige Admins Artikel löschen, die nicht nach ihrem Gustus sind.

In diesem Sinne suche man sich besser keine Themen des aktuellen Tagessgeschehens sondern weiche auf exotische Fächer aus, wenn man Autor in WP sein will…

WP-Artikelerstellung